Año de la Consolidación Económica y Social del Perú



     CHACHAPOYAS.EU >> CHACHAPOYAS >> GESCHICHTE >> GRÜNDUNG & ANFANGSJAHRE

nach Deutsch wechseln cambiar idioma a castellano Bilder / Galería de imágenes Gechichte / historia Kommentare und Nachrichten (solo alemán) Verzeichnis / Directorio Chachapoyas / Amazonas Start / Hauptseite / INICIO PORTAL CHACHAPOYAS.EU PORTAL CHACHAPOYAS.EU Virgen Asunta - Joya sin par muralla Kuelap Bilder / Galería de imágenes Gechichte / historia Kommentare und Nachrichten (solo alemán) Verzeichnis / Directorio Chachapoyas / Amazonas Start / Hauptseite / INICIO PORTAL CHACHAPOYAS.EU PORTAL CHACHAPOYAS.EU Virgen Asunta - Joya sin par muralla Kuelap

GRÜNDUNG UND ANFANGSJAHRE

Bevor der Konquistador Alonso de Alvarado sich im Jahre 1535 von Trujillo aus aufmachte, Chachapoyas zu gründen, wurde die Gegend von einer großen Zahl von Häuptlingtümern (Curazgos) bewohnt. Mit 20 Mitstreitern machte sich Alvarado auf den Weg, über Bagua in Richtung Chachapoyas vorzudringen. Bei Bagua trafen sie auf 8000 Krieger, die von Häuptling Guayamil geführt wurden. Im ersten Moment stellten sich die Krieger gegen die Spanier, halfen diesen aber schließlich, über den Marañón zu kommen. Von dort konnten sie über die heutige Provinz Luya über den Utcubamba-Fluss nach La Jalca kommen, wo sie mit dem Aufbau einer Stadt begannen.

Da der Ort wegen der extremen Kälte aber nicht alle Wünsche der Spanier für die Gründung einer Stadt erfüllen konnte, zogen sie weiter in den Norden, bis ins heutige Levanto. Sie zwangen die Einwohner der Gegend zum "Dienst für den König", zum Bearbeiten der Erde für den Bau der neuen Stadt. Weil aber auch dieser Ort wegen der sehr kleinen Fläche und den vielen Hanglagen nur begrenzt geeignet war, zogen die Spanier weiter bis zu einem Ort mit dem Namen "Huancas". Auch dort blieben sie nicht lange, fand sich doch nach kurzer Zeit eine große Ebene. In dieser Ebene wurde schließlich die entgültige Stadt "San Juan de la Frontera de los Chachapoyas" gegründet.

In den Jahren nach seiner Gründung begann diese neu gegründete Stadt weiter zu wachsen. Chachapoyas erfand seinen bis heute prägenden Baustil, große Häuser mit Balkonen, großen Höfen und großen Salons.

Noch im Gründungsjahr der Stadt wurde auch die erste Kirche fertiggestellt. Der mitgereiste Pater Hernando Gutiérrez Palacios war Leiter der neu gegründeten Gemeinde. Nur wenig später wurden die Kirchen San Lázaro, Señor de Burgos und Santa Ana errichtet. Letztere beherbergt heute ein Museum der religiösen Volkskunst. Es wurden drei Konvente gegründet: San Francisco, La Merced und der Konvent der Betlehemiten.

Weil Chachapoyas die älteste Großstadt der Region Amazonas ist, wurde ihr schließlich der Titel "Departementshauptstadt" zuerkannt.
So ist Chachapoyas bis heute eine gemütliche Stadt zwischen der Cordillera Oriental der Anden und dem Amazonastiefland, derren Klima dem anderer Andenstädte ähnelt und deren Gründung sich diesen 5. September wieder einmal jährt.

Zurück zu GESCHICHTE